Das Statement vom Room-Reporter

Guten Tag,

es ist fast kaum zu glauben, dass eine Krankheit, die fast gänzlich in Europa ausgerottet wurde, derzeit eine Art (trauriges) Comeback feiert. Die Masern forderten im 1. HJ 2018 bei 41.000 Masernfälle leider 35 Tote. Ein Masern Rekord in Europa....und ich fürchte die Zahl wird 2019 noch deutlich höher sein.

Natürlich muss man seine Kinder nicht impfen lassen, nur die, die man auch behalten will. Auch ich halte nicht jede Impfung für sinnvoll, jedoch gibt es Einige, die lebenswichtig sind. Die Argumente der Impfgegner sind sowohl haarsträubend, als auch manches Mal belustigend.

Impfgegner sollten dann aber auch die Anschnallgurte in ihren Autos abmontieren, denn nach deren Logik und Argumentationen, gibt es ja auch Kinder, die Autismus entwickelten, nachdem diese angeschnallt waren. Auch Leute, die an Krebs erkrankten, auf HIV positiv getestet wurden oder eine Demenz entwickelten waren alle vorher mal angeschnallt. Diese Spätfolgen können also nicht geleugnet werden. Auch kenne ich einen, der einen Unfall auch ohne Gurt überlebt hat. Das ist sowieso viel natürlicher und stärkt die Gesundheit. Zudem gibt es heute so gute Unfallchirurgen - an einem Unfall muss also heute keiner mehr sterben. Auch kann man beweisen, dass Gurte gar nicht wirklich schützen, weil es immer noch Verkehrstote gibt, die angeschnallt waren. Der ursächliche Zusammenhang zwischen Anschnallen und Überleben kann also nicht belegt werden. *Ironie Ende*

Ich persönlich würde eine Impfpflicht für erstrebenswert halten, um sich selbst, die eigenen Kinder, und auch andere Mitmenschen zu schützen, die nicht geimpft werden können (Säuglinge, Personen mit Defekt der Immunabwehr, Schwangere etc.).

Schade eigentlich, dass es noch keine Impfung gegen Dummheit gibt, mir fallen sofort ein paar Despoten in der Welt ein, an denen solch Impfstoff dringend getestet werden müsste.

Ich hoffe Sie kommen gut und gesund durch den Frühling. Wir wünschen Ihnen ein fröhliches und sonniges Ostereiersuchen.

Bleiben Sie uns gewogen

Ihre Nina Heinemann