Das Statement vom Room-Reporter

Guten Tag,

kennen Sie das, Sie müssen etwas schreiben, eine Geburtstagskarte, ein banales Schreiben aufsetzen oder ein Editorial verfassen, aber es fällt Ihnen absolut nichts ein?

Tja, so geht es mir gerade. Vermutlich: ´Mein persönliches Sommerloch` und Sie sind quasi live dabei. Gerne würde ich Sie um Inspiration bitten, nur leider ist dies ja nicht wirklich umsetzbar.

Klimawandel z.B.? Heute sticht ein mutiges Mädchen mit Asperger-Syndrom emissionsfrei in See , dass eine ganze Generation und Nationen bewegt, um in 2 Wochen an einem Klimagipfel in New York teilzunehmen. Man kann von der „Fridays for Future“ Bewegung halten was man will, Fakt ist allerdings, dass es zum Nach-, und im besten Fall viele Weltbürger zum Umdenken bewegt.

Oder Politik? Die AFD ist im Osten erstarkt, was mich wenig wundert. Im Westen dümpelt sie stabil bei 10%. Andre Poggenburg verlässt seine eigens gegründete ADPM (Aufbruch deutscher „Patridioten“ Mitteldeutschland) um sich abermals in der AFD zu versuchen. Glück auf `Strammdeutscher Kamerad!` :) . Immerhin beruhigend, dass mind. ca. 77 % der ostdeutschen Mitbürger auch dort, Gott sei dank, noch demokratisch denkt und wählt. Die AFD ist nämlich nicht der ganze Osten!

Nach dem gewaltsamen Tod Walter Lübckes, erblickten weitere Todeslisten von Rechts das Licht der Welt. Alles was politisch anderer Meinung ist, steht drauf. Von Moderatoren, Politikern, Journalisten über Privatpersonen ist alles dabei. Unfassbar, was nach 75 Jahren in Deutschland so möglich ist.

Das Alter? Wenn man selbst glaubt, man würde in 20 Jahren gealtert sein, dann haben Sie noch nicht Zlatko gesehen! Zlatko war einer der Kandidaten der ersten Big-Brother Ausstrahlung Anfang 2000. ´The Brain´, wie er gerne augenzwinkernd genannt wurde, war mit der beliebteste Bewohner damals, weil er uns ehrlich und fast schamlos seine Bildungslücken präsentierte. Weder wußte er wer Shakespeare war - Regisseur oder Schauspieler, noch hatte er je von Marius Müller-Westernhagen je gehört, oder auch nicht davon, dass es Hausbesetzer gibt und was diese so tun. Seit ein paar Tagen sitzt er nun wieder gealtert, deutlich ergraut im Container. Sogar seine Anekdoten wirken alt, müde und grau. Immerhin weiß er heute, nach nur 19 Jahren, wie man sich rasiert.

Darauf ein kühles Shakes“bier“ Ich freue mich nach den Ferien auf viele Nachrichten - Berichte der Nutzer und Partner - aus der Industrie, Handel, Handwerk, den Verbänden über Neuheiten aus der Branche. Bleiben Sie uns gewogen!

Ihre Nina Heinemann