Küberit eco pro³ - die ökologische Wahl

Erschienen am 14.02.2020 im Newsletter "Coronavirus (neu offiziell `Covid-19`) vs. Desperados" und auf https://room-reporter.de

Küberit hat sich zum Ziel gesetzt, seine Profile und Leisten unter größtmöglicher Schonung von Ressourcen und Natur zu produzieren und zu vertreiben. Dafür hat das Unternehmen eine Reihe von Maßnahmen eingeführt. Das Konzept eco pro³ steht für sein nachhaltiges Handeln sowie für die professionelle Entwicklung hochwertiger Produkte mit hohem Nutzwert. Gleichzeitig macht es deutlich, dass die Küberit Profile und Leisten aus geschlossenem Recycling-Prozess eine überraschend ökologische Wahl sind.

Durch den hohen Anteil an Sekundäraluminium haben die Küberit Produkte einen beachtlich guten CO2-Fußabdruck. Durch den hohen Anteil an Sekundäraluminium haben die Küberit Produkte einen beachtlich guten CO2-Fußabdruck.
Zum Schutz von Umwelt und Natur - 70% recyceltes Sekundäraluminium
Küberit verarbeitet pro Jahr rund 1500 Tonnen hochwertige Aluminiumprofile der Legierung AlMgSi0,5 (AW-6060). Vor zwei Jahren hat das Lüdenscheider Unternehmen damit begonnen, hochwertiges, recyceltes Sekundäraluminium für seine Profile zu verwenden – zuerst bei einigen wenigen Produkten. Nachdem keine Reklamationen aufgrund der Materialqualität vom Markt kamen, wurde mit der Umstellung des gesamten Sortiments begonnen. Derzeit verarbeitet Küberit rund 30% Primär- und 70% Sekundäraluminium, also recyceltes Aluminium. Durch diesen hohen Anteil besitzen die Küberit Produkte einen beachtlich guten CO2-Fußabdruck. Ziel der Lüdenscheider ist es, den Anteil an Primäraluminium in den nächsten Jahren weiter zu reduzieren. 

Sekundäraluminium aus geschlossenem Kreislauf
Die Verarbeitung von Sekundäraluminium schont wertvolle Ressourcen, entlastet die Natur und trägt dazu bei, die CO2-Emission zu senken. Wie erheblich dieser Beitrag ist, wird deutlich, wenn man den ressourcen- und energieintensiven Prozess zur Gewinnung von Primäraluminium betrachtet (mehr dazu www.aluinfo.de/recycling.html). Daher setzt sich Küberit für einen geschlossenen Produktionskreislauf ein: Die anfallenden Produktionsschrotte (Neuschrotte) werden direkt dem Recycling zugeführt - das spart nicht nur Ressourcen, sondern entlastet Deponien und reduziert Emissionen.

Zeitgemäßes Recycling für hohe Qualität
Mit strengen Qualitätsrichtlinien und engmaschigen Kontrollen, sichert der Profilespezialist die hohe Güte seiner Produkte und gewährleistet so eine lange Nutzungsdauer. Bei der Auswahl seiner Lieferanten setzt das Unternehmen hohe Umweltkriterien an und arbeitet ausschließlich mit Press- und Eloxalwerken innerhalb der europäischen Zollunion zusammen, die nach neuesten Standards zertifiziert sind und dem gleichen Umweltgedanken folgen; so werden zudem lange Seewege vermieden. In den Presswerken setzt Küberit zum größten Teil Hydrobolzen aus Norwegen als Vormaterial ein. Ihre Herstellung mit Strom aus Wasserkraft verbessert die CO2-Bilanz enorm.

Nachhaltiges Handeln ist eine Verpflichtung
Neben den Umstellungen in der Produktion und dem Verzicht auf Material aus Ländern, in denen Aluminium mit einer deutlich schlechteren Energie- und Umweltbilanz produziert wird, wie z.B. China, spielt auch die große Lagerkapazität in Lüdenscheid und die Verbesserung interner Abläufe in der Verwaltung eine große Rolle. Die Maßnahmen für nachhaltiges, ressourcenschonendes Wirtschaften sind so umfangreich und vielfältig, dass Küberit sie unter eco pro³ zusammengefasst hat, um sie künftig zielgerichteter vorantreiben zu können. 
 

Küberit Profile Systems GmbH & Co. KG

Römerweg 9
58513 Lüdenscheid
Deutschland

Web: http://www.kueberit.com

Tel: +49 2351 9507 0

Fax: +49 2351 950749

Ansprechpartner

Herr Dipl.-Bw.
Lars Maier

Position: Vertrieb u. Marketing Deutschland
E-Mail: lars.maier@kueberit.com