Genießen und Wohlfühlen mit Moduleo

Erschienen am 28.11.2017 im Newsletter "Messen sind Plätze der Kommunikation" und auf https://room-reporter.de

Ein bisschen Urlaub, ein bisschen Strand, ein bisschen Sylt und jede Menge skandinavisches Flair lädt die Gäste ins Restaurant VON UND ZU in Bad Ems ein. Ein historisches Gebäude und ein Interieur mit Lifestyle treffen harmonisch aufeinander. Den Spagat zwischen Tradition und Moderne meistert der Bodenbelag von Moduleo perfekt.

Den Spagat zwischen Tradition und Moderne im Restaurant VON UND ZU meistert der Bodenbelag von Moduleo perfekt. Den Spagat zwischen Tradition und Moderne im Restaurant VON UND ZU meistert der Bodenbelag von Moduleo perfekt.
Schon Kaiser Wilhelm wandelte durch diese Räumlichkeiten. Und wo sich vor rund 150 Jahren noch Kaiser, Adelige und Vertreter der gehobenen Gesellschaft ein Stelldichein gaben, genießen heute die Gäste die Gastfreundschaft und die kreative Küche des Restaurants VON UND ZU im historischen Kursaal im schönen Bad Ems an der Lahn. Bei der Renovierung haben sich die Pächter Lisanne Güll und Kai Ruckdeschel bewusst für ein hochwertiges Ambiente entschieden, in dem sich der Geschäftsmann beim Business-Lunch genauso willkommen fühlt wie die Familie bei Sonntagsausflug. Das eindrucksvolle Kursaalgebäude bietet dem Restaurant eine außergewöhnliche Kulisse, die die Location zu der Top-Adresse in der Rhein-Lahn Region macht. „Als wir das Restaurant übernommen haben, standen wir bei der Renovierung vor der Frage, ob wir dem Stil der Kaiserzeit treu bleiben und das Vergangene reproduzieren oder stattdessen etwas völlig Konträres wagen“, erinnert sich Lisanne Güll. „Wir entschieden uns für ein sehr modernes Einrichtungskonzept in einem historischen Gebäude, denn gerade im Segment Gastronomie möchten die Gäste ein Ambiente, das Lifestyle und trendiges Interieur bietet.
 
Boden im Beton-Look
Eine besondere Rolle kommt dabei der Bodengestaltung zu. Das Zusammenspiel von Licht und Schatten durch die große Fensterfront und die warme Farbgebung mit Gold- und Silberschimmer des gewählten Designs lassen den Boden zu einem Gestaltungselement werden, das ins Auge fällt, ohne dominant zu wirken. Im Gegenteil, der Designbelag von Moduleo fügt sich fließend in das Einrichtungskonzept ein und hebt den modernen Charakter des Restaurants hervor. Auf einer Fläche von rund 280 Quadratmetern wurde das Dekor „Concrete 40286“ aus der Transform-Kollektion als Dryback-Ausführung verlegt. „Von Anfang an schwebte uns die Optik eines gegossenen Betonbodens vor, zudem sollte der Boden natürlich auch schmutzunempfindlich und leicht zu reinigen sein. Unser Architekt hat uns den Moduleo-Boden vorgeschlagen und das Design hat uns überzeugt“, erläutert Lisanne Güll.Unter dem Strich können wir sagen, dass wir sowohl mit der Optik als auch mit den Reinigungs- und Pflegeeigenschaften sehr zufrieden sind.“ Auch das Feedback der Gäste sei sehr positiv, viele blieben im Eingang stehen und ließen erst einmal den Boden und das Ambiente auf sich wirken.
 
Strapazierfähig und pflegeleicht
Die warme Farbgebung und das großzügige Transform-Fliesenformat im Beton-Look bringen Loft- und Industriecharakter in das historische Gebäude. Mit einer Nutzschicht von 0,55 mm und der Rutschfestigkeit R10 nimmt der Boden die besonderen Anforderungen in einem Gastronomiebetrieb gelassen hin, egal, ob verschüttete Getränke, das viele Stühlerücken, das rege Kommen und Gehen der Gäste oder eine tanzfreudige Hochzeitsgesellschaft. Getreu dem Motto „Lecker. Locker. Liebenswert.“ haben Lisanne Güll und Kai Ruckdeschel den Kursaal Bad Ems in neuem Glanz erstrahlen lassen und ihn zu einem Ort gemacht, an dem Gemütlichkeit, Lebensfreude und Genuss mit einem außergewöhnlichen Ambiente auf einem Moduleo-Bodenbelag groß geschrieben werden.
 

Moduleo GmbH

Reisholzer Werftstraße 33
40589 Düsseldorf
Deutschland

Web: http://www.moduleo.com

Tel: +49 211 5989 3000

Fax: +49 211 5989 3001

Ansprechpartner

Frau
Astrid Koester

Position: Leitung Verkaufsbüro u. Showroom
E-Mail: astrid.koester@moduleo.com